Die Datenschutzerklärung

Auf dem Aufnahmeantrag und auf der zukünftigen Homepage müssen wir auf die hier folgende Datenschutzerklärung verweisen und die Einwilligungserklärung einholen.

Unser Verein verarbeitet Personenbezogene Daten insbesondere zum Zwecke der Kommunikation. Es ist nicht vorgesehen, die personenbezogenen Daten ohne Deine Einwilligung an Dritte weiter zu geben. Der Verein ist jedoch gezwungen, personenbezogene Daten weiterzugeben, wenn dies durch Rechtsvorschriften ausdrücklich verlangt wird, bzw. dies durch ein öffentliches Gericht angeordnet wird.

Name und Anschrift des Verantwortlichen

Der Verantwortliche im Sinne der Datenschutz-Grundverordnung und anderer nationaler Datenschutzgesetze sowie sonstiger datenschutzrechtlicher Bestimmungen ist der:

Digitale Oberlausitz e.V.
Manuel Mauky
Demianiplatz 34
02826 Görlitz
Deutschland
Tel.: +49 (0) 1525 6322383
E-Mail: vorstand@digitale-oberlausitz.eu
Website: www.digitale-oberlausitz.eu

Dein Name

Wir benötigen Deinen Vornamen und Deinen Nachnamen, um Dich korrekt zu identifizieren.

Wozu ist das nötig?

Ein natürlicher, offener Austausch ist uns wichtig. Zuallererst möchten die anderen Vereinsmitglieder Dich richtig persönlich ansprechen können.

Außerdem benötigen wir Deinen vollständigen Namen zusammen mit Deiner Wohnanschrift zur rechtlichen Absicherung unseres Vereins. Dein Name wird verwendet,

Postanschrift

Wie bereits beim Namen erwähnt, wird Deine Anschrift zusammen mit Deinem Namen verwendet,

E-Mail Adresse

Für den schnellen und unkomplizierten Austausch von Informationen innerhalb der Vereinsmitglieder bevorzugen wir E-Mail. Du kannst uns Deine E-Mail Adresse mitteilen. Darüber erhältst Du Einladungen zu unseren Treffen.

Möchtest Du uns Deine E-Mail Adresse nicht mitteilen, erhältst Du per Post Einladungen zu unseren Mitgliederversammlungen. An unserem Vereinsleben kannst Du selbstverständlich teilhaben, musst Dich dann aber über unsere öffentlichen Quellen informieren oder direkt mit anderen Mitgliedern kommunizieren.

Webservices

Wenn Du an unseren internen Diensten, wie z.B. Wiki, Forum, Cloud teilnimmst, wird Deine E-Mail Adresse hinterlegt, um Dich bei administrativen Vorgängen, wie etwa das zurücksetzen Deines Passwortes, zu informieren. Auch kannst Du Dich bei den Diensten für verschiedene Ereignisse registrieren. Dann erhältst Du eine E-Mail, sobald dieses Ereignis eingetreten ist.

E-Mail Verteiler

Außerdem können wir Dich zu unserem E-Mail Verteiler hinzufügen. Schreibt ein Vereinsmitglied an diesen Verteiler eine E-Mail, so wird diese Nachricht an alle Teilnehmer versendet. Diese Möglichkeit kannst Du jederzeit wieder abbestellen.

Bankverbindung

In unserer Beitragsordnung wird der Bankeinzug als Zahlungsweise bevorzugt. Möchtest Du den Mitgliedsbeitrag per Bankeinzug von Deinem Konto abgebucht bekommen, so müssen wir neben Deinem Namen auch die Daten zu Deiner Bankverbindung verarbeiten. Du kannst den Mitgliedsbeitrag jedoch auch ohne Angabe Deiner Bankverbindung an uns überweisen oder bar bezahlen. Bei allen Zahlungen werden wir jedoch Deinen Namen speichern, um den Zahlungseingang korrekt zu verbuchen.

Fotos

Zur Präsentation auf unserer Homepage aber auch zur Öffentlichkeitsarbeit und zur Dokumentation unserer Arbeit möchten wir gelegentlich Fotos von unseren Aktivitäten erstellen. Gern auch mit Deiner Person auf dem Bild.


Datenlöschung und Speicherdauer

Deine personenbezogenen Daten werden gelöscht oder gesperrt, sobald der oben aufgeführte Zweck der Speicherung entfällt. Die Daten können darüber hinaus gespeichert bleiben, wenn dies durch Gesetze vorgeschrieben ist. Deine Daten werden spätestens dann gelöscht, wenn auch eine gesetzlich vorgeschriebene Speicherfrist abläuft.

Deine Rechte

Werden personenbezogene Daten von Dir verarbeitet, bist Du Betroffener im Sinne der DSGVO und es stehen Dir folgende Rechte gegenüber dem Verantwortlichen zu:

1.Auskunftsrecht

Du kannst von dem Verein eine Bestätigung darüber verlangen, ob personenbezogene Daten über Dich verarbeitet werden. Liegt eine solche Verarbeitung vor, kannst Du von dem Verein über folgende Informationen Auskunft verlangen:

  1. die Zwecke, zu denen die personenbezogenen Daten verarbeitet werden;
  2. die Kategorien von personenbezogenen Daten, welche verarbeitet werden;
  3. die Empfänger bzw. die Kategorien von Empfängern, gegenüber denen die Dich betreffenden personenbezogenen Daten offengelegt wurden oder noch offengelegt werden;
  4. die geplante Dauer der Speicherung der Dich betreffenden personenbezogenen Daten oder, falls konkrete Angaben hierzu nicht möglich sind, Kriterien für die Festlegung der Speicherdauer;
  5. das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung oder Löschung der Dich betreffenden personenbezogenen Daten, eines Rechts auf Einschränkung der Verarbeitung durch den Verein oder eines Widerspruchsrechts gegen diese Verarbeitung;
  6. das Bestehen eines Beschwerderechts bei einer Aufsichtsbehörde;
  7. alle verfügbaren Informationen über die Herkunft der Daten, wenn die personenbezogenen Daten nicht bei Dir selbst erhoben werden;

2.Recht auf Berichtigung

Du hast ein Recht auf Berichtigung und/oder Vervollständigung gegenüber dem Verein, sofern Deine verarbeiteten personenbezogenen Daten unrichtig oder unvollständig sind. Der Verein hat die Berichtigung unverzüglich vorzunehmen.

3.Recht auf Einschränkung der Verarbeitung

Unter den folgenden Voraussetzungen kannst Du die Einschränkung der Verarbeitung Deiner personenbezogenen Daten verlangen:

  1. Du bestreitest die Richtigkeit Deiner personenbezogenen Daten und bestimmst einen Zeitraum, der es dem Verein ermöglicht, die Richtigkeit der personenbezogenen Daten zu überprüfen.
  2. Wenn die Verarbeitung unrechtmäßig ist und Du die Löschung der personenbezogenen Daten ablehnst und stattdessen die Einschränkung der Nutzung der personenbezogenen Daten verlangst.
  3. Wenn der Verein die personenbezogenen Daten für die Zwecke der Verarbeitung nicht länger benötigt, Du diese jedoch zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigst.
  4. Wenn Du Widerspruch gegen die Verarbeitung gemäß Art. 21 Abs. 1 DSGVO eingelegt hast und noch nicht feststeht, ob die berechtigten Gründe des Vereins gegenüber Deinen Gründen überwiegen.

Wurde die Verarbeitung der Deiner personenbezogenen Daten eingeschränkt, dürfen diese Daten – von ihrer Speicherung abgesehen – nur mit Deiner Einwilligung oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen oder zum Schutz der Rechte einer anderen natürlichen oder juristischen Person oder aus Gründen eines wichtigen öffentlichen Interesses der Union oder eines Mitgliedstaats, verarbeitet werden.

Wurde die Einschränkung der Verarbeitung nach den o.g. Voraussetzungen eingeschränkt, wirst Du von dem Verein unterrichtet bevor die Einschränkung aufgehoben wird.

4. Recht auf Löschung

a) Löschungspflicht

Du kannst von dem Verein verlangen, dass Deine personenbezogenen Daten unverzüglich gelöscht werden, und der Verein ist verpflichtet, diese Daten unverzüglich zu löschen, sofern einer der folgenden Gründe zutrifft:

  1. Deine personenbezogenen Daten sind für die Zwecke, für die sie erhoben oder auf sonstige Weise verarbeitet wurden, nicht mehr notwendig.
  2. Du widerrufst Deine Einwilligung, auf die sich die Verarbeitung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. a oder Art. 9 Abs. 2 lit. a DSGVO stützte, und es fehlt an einer anderweitigen Rechtsgrundlage für die Verarbeitung.
  3. Du legst gem. Art. 21 Abs. 1 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung ein und es liegen keine vorrangigen berechtigten Gründe für die Verarbeitung vor, oder Sie legen gem. Art. 21 Abs. 2 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung ein.
  4. Deine personenbezogenen Daten wurden unrechtmäßig verarbeitet.
  5. Die Löschung Deiner personenbezogenen Daten ist zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung nach dnach den geltenden Gesetzen erforderlich.
  6. Deine personenbezogenen Daten wurden in Bezug auf angebotene Dienste der Informationsgesellschaft gemäß Art. 8 Abs. 1 DSGVO erhoben.
b) Information an Dritte

Hat der Verein die Deine personenbezogenen Daten öffentlich gemacht und ist er gem. Art. 17 Abs. 1 DSGVO zu deren Löschung verpflichtet, so trifft er unter Berücksichtigung der verfügbaren Technologie und der Implementierungskosten angemessene Maßnahmen, auch technischer Art, um für die Datenverarbeitung Verantwortliche, die die personenbezogenen Daten verarbeiten, darüber zu informieren, dass Sie als betroffene Person von ihnen die Löschung aller Links zu diesen personenbezogenen Daten oder von Kopien oder Replikationen dieser personenbezogenen Daten verlangt haben.

c) Ausnahmen

Das Recht auf Löschung besteht nicht, soweit die Verarbeitung erforderlich ist

  1. zur Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung und Information;
  2. zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, die die Verarbeitung nach den geltenden Gesetzen erfordert, oder zur Wahrnehmung einer Aufgabe, die im öffentlichen Interesse liegt;
  3. aus Gründen des öffentlichen Interesses im Bereich der öffentlichen Gesundheit gemäß Art. 9 Abs. 2 lit. h und i sowie Art. 9 Abs. 3 DSGVO;
  4. zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

5. Recht auf Unterrichtung

Hast Du das Recht auf Berichtigung, Löschung oder Einschränkung der Verarbeitung gegenüber dem Verein geltend gemacht, ist dieser verpflichtet, allen Empfängern, denen die Sie betreffenden personenbezogenen Daten offengelegt wurden, diese Berichtigung oder Löschung der Daten oder Einschränkung der Verarbeitung mitzuteilen, es sei denn, dies erweist sich als unmöglich oder ist mit einem unverhältnismäßigen Aufwand verbunden. Ihnen steht gegenüber dem Verein das Recht zu, über diese Empfänger unterrichtet zu werden.

6. Recht auf Datenübertragbarkeit

Du hast das Recht, die Deine personenbezogenen Daten, die Du dem Verein bereitgestellt hast, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten. Außerdem hast Du das Recht diese Daten einem anderen Verantwortlichen ohne Behinderung durch den Verein, dem die personenbezogenen Daten bereitgestellt wurden, zu übermitteln, sofern (1) die Verarbeitung auf einer Einwilligung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO oder Art. 9 Abs. 2 lit. a DSGVO oder auf einem Vertrag gem. Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO beruht und (2) die Verarbeitung mithilfe automatisierter Verfahren erfolgt. In Ausübung dieses Rechts hast Du ferner das Recht, zu erwirken, dass Deine personenbezogenen Daten direkt von einem Verantwortlichen einem anderen Verantwortlichen übermittelt werden, soweit dies technisch machbar ist. Freiheiten und Rechte anderer Personen dürfen hierdurch nicht beeinträchtigt werden. Das Recht auf Datenübertragbarkeit gilt nicht für eine Verarbeitung personenbezogener Daten, die für die Wahrnehmung einer Aufgabe erforderlich ist, die im öffentlichen Interesse liegt.

7. Widerspruchsrecht

Du hast das Recht, aus Gründen, die sich aus deiner besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung der Dich betreffenden personenbezogenen Daten, die aufgrund von Art. 6 Abs. 1 lit. e oder f DSGVO erfolgt, Widerspruch einzulegen; dies gilt auch für ein auf diese Bestimmungen gestütztes Profiling. Der Verein verarbeitet Deine personenbezogenen Daten nicht mehr, es sei denn, er kann zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Deinen Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen. Du hast die Möglichkeit, im Zusammenhang mit der Nutzung von Diensten der Informationsgesellschaft – ungeachtet der Richtlinie 2002/58/EG – Ihr Widerspruchsrecht mittels automatisierter Verfahren auszuüben, bei denen technische Spezifikationen verwendet werden.

8. Recht auf Widerruf der datenschutzrechtlichen Einwilligungserklärung

Du hast das Recht, Deine datenschutzrechtliche Einwilligungserklärung jederzeit zu widerrufen. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt.

10. Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde

Unbeschadet eines anderweitigen verwaltungsrechtlichen oder gerichtlichen Rechtsbehelfs steht Dir das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde, insbesondere in dem Mitgliedstaat Deines Aufenthaltsorts, Deines Arbeitsplatzes oder des Orts des mutmaßlichen Verstoßes, zu, wenn Du der Ansicht bist, dass die Verarbeitung der Dich betreffenden personenbezogenen Daten gegen die DSGVO verstößt. Die Aufsichtsbehörde, bei der die Beschwerde eingereicht wurde, unterrichtet den Beschwerdeführer über den Stand und die Ergebnisse der Beschwerde einschließlich der Möglichkeit eines gerichtlichen Rechtsbehelfs nach Art. 78 DSGVO.